>> Tanz auf dem Vulkan <<

 

Historienfilm von 1938   ●   Deutsches Reich   ●  s/w   ●  81 Min.


 
 Produktionsstab
 
Spielleitung: Hans Steinhoff
Drehbuch: Hans Rehber, Hans Steinhoff, Peter Hagen
Musik: Theo Mackeben
Tonsystem: Tobis Klangfilm
Kamera: Ewald Daub
Gesamtausstattung: Rochus Gliese
Regie-Assistenz: Rudolf Hilberg
Standfotos: Kurt Wunsch
Bauten: Rochus Gliese, Bruno Lutz, Hermann Asmus
Kostüme: Arno Richter
Schnitt: Martha Dübber
Ton: Adolf Jansen

Choreografie: Karl Bergeest
Liedtexte: Otto Ernst Hesse, Hans Fritz Beckmann
Produzent: Werner Kortwich
Herstellungsleitung: Werner Kortwich
Produktionsleitung: Bruno Lopinski
Aufnahmeleitung: Veit Massary, Kurt Heinz
Erstverleih: Tobis-Filmkunst GmbH, Berlin
Hersteller: Majestic-Film (Berlin)
Herstellungsgruppe: Werner Kortwich

NWDF, Erich J. A. Pietrek
Nordwestdeutscher Filmverleih
Majestic-Film, Berlin

 
 Personen und ihre Darsteller
 

Komödiant Debureau . . .
Gräfin Heloise Cambouilly . . .
König Karl X. . . .
Graf Cambouilly . . .
Schauspielerin Angèle Destouches . . .
Gräfin X . . .
Prinz Louis Philippe . . .
Theaterdirektor Pomponille . . .
Schirmverkäuferin . . .
Mönch . . .
Debureaus Freund Maurac
. . .
Bühnentänzerin . . .
Debureaus Freund Larbaud . . .
Fürst Sulluc . . .
Pauline Pomponille . . .
Schauspieler Renard . . .
Gardobier Gaston . . .
Solotänzer
. . .
Königsfreundlicher Pariser Bürger . . .
Flugblattlesender Pariser Bürger . . .
Theaterportier . . .
Baron am Königshof . . .
Soldat . . .
Theaterintendant . . .
Gefängniswärter . . .
Theaterarbeiter / Pariser Bürger . . .
Tochter des Gastwirts . . .
Lakai bei Graf Cambouilly . . .
Dr. Thibaud . . .
Aufwiegler . . .
Theaterbesucherin . . .
Polizeipräfekt Gravon . . .
Prinz Louis Philippes Diener Theodor . . .
. . .
Lakai beim Ball . . .
Adjutant des Königs . . .
Theaterbesucher . . .
Soldat
. . .
Prinz Louis Philippes Vertrauter . . .
Plakatkleber . . .
Hausmeister Georgieff . . .
Theaterangestellter . . .
. . .
Henkersknecht . . .
Theaterbesucher . . .
Logenschließer
. . . 

 . . . Gustaf Gründgens
 . . . Sybille Schmitz
 . . . R.A. Roberts
 . . . Theo Lingen
 . . . Gisela Uhlen
 . . . Hilde Hildebrand
 . . . Hans Leibelt
 . . . Will Dohm
 . . . Gretl Theimer
 . . . Paul Bildt
 . . . Walter Werner
 . . . Daisy Spies
 . . . Franz Nicklisch
 . . . Erich Ziegel
 . . . Elsa Wagner
 . . . Wolf Trutz
 . . . Franz Weber
 . . . Fred Becker
 . . . Eduard Bornträger
 . . . Egon Brosig
 . . . Curt Cappi
 . . . Ernst Dernburg
 . . . Jac Diehl
 . . . Robert Dorsay
 . . . Erich Dunskus
 . . . Max Ernst
 . . . Doris Krüger
 . . . Fred Köster
 . . . Ernst Legal
 . . . Karl Meixner
 . . . Luise Morland
 . . . Hadrian Maria Netto
 . . . Karl Platen
 . . . Sepp Rederer
 . . . Ernst Albert Schaach
 . . . Hans Schneeberger
 . . . S.O. Schoening
 . . . Werner Schott
 . . . Heinrich Schroth
 . . . Willi Schur
 . . . Werner Segtrop
 . . . Werner Stock
 . . . Michael von Newlinsky
 . . . Heinz Wemper
 . . . Max Wilmsen
 . . . Bruno Ziener
 Daten
Format: 35mm, 1:1,37 Bild/Ton: s/w, Tobis-Klangfilm
Länge: 2359 m, 86 min Dreharbeiten: 21.05.1938-08.1938
Uraufführung: Berliner Erstaufführung (DE): 16.12.1938, Berlin, Capitol
Prüfung/Zensur: Zensur (DE): 28.11.1938, B.49884, Jugendverbot
 
 Inhalt
 

Paris im Jahr 1830. König Karl X. ist beim Volk verhasst, seinen Vetter Prinz Louis Philippe lieben sie hingegen. Weitaus mehr beliebter bei den Parisern ist der Komödiant Debureau, der sich im Theater allabendlich mit seinen Spottversen gegen den König und dessen Tyrannei auflehnt. Darüber hinaus verbreitet Debureau heimlich seine Schmähverse auf Flugblättern in Paris. Privat hingegen haben Debureau und der König die gleichen Interessen: Die verheiratete Gräfin Cambouilly. Als der König eines Tages einer Aufführung Debureaus im Theater beiwohnt, trifft er dort nicht nur seine Auserwählte in der Garderobe Debureaus an, sondern erlebt hautnah mit, wie Debureau das Volk von der Bühne aus zur Revolution auffordert. Durch eine Verwechslung kann er an dem Abend einer Verhaftung entgehen und plant am nächsten Tag mit seiner Geliebten nach England zu fliehen. Gräfin Cambouilly weigert sich aber, mit ihm ins Exil zu gehen. Debureau stellt sich und wird zum Tode verurteilt...

 
 Kritiken
 

"Abends im Kino, im Zeli. Der ca. 15 Jahre alte Fritz Steinhoff-Film "Tanz auf dem Vulkan" wird gezeigt. Gustaf Gründgens als Protagonist. An diesen alten Filmen ist doch noch etwas, das fasziniert. Straffes Drehbuch, intelligente Dialoge, Befriedigung des Optischen. Gute Schauspieler. Bis in die kleinsten Chargen alles gut besetzt: Gisela Uhlen, Leibelt, Theo Lingen (hier noch viel mehr Charakterschauspieler), Will Dohm, Elsa Wagner, Walter Werner, Franz Nicklisch, Hilde Hildebrand, Franz Stein, Franz Weber, Werner Stock, Karl Meixner, Wolf Trutz, Werner Segtrop. Der Film klingt nach. (Tagebucheintrag eines Berliners von 1951 / geschriebene-geschichte.de)

"Aufwändig inszeniert mit hochkarätigem Schauspieleraufgebot, viel Musik und tollen Kostümen. Leider gehen die zwischenmenschlichen Beziehungen in der politischen Aufruhr völlig unter (5 von 10 Punkten)" (ae / deutsche-filme.com)

 Nachlässe, Sammlungen und weiterführendes Material
Archiv Sebastian Kuboth, aus dem Nachlass von Inge List:
- 12 Film- und Setfotos
 Verweise
www.tv-kult.com/forum - Diskussion über den Film
 Produkte
 Quellen
Filmdaten: Filmvorspann, filmportal.de, wikipedia, imdb.com